Bikinis 49 Artikel

49 Artikel

4896pro Seite
Verpasse keine News

Kollektions-Highlights, Styling-Tipps und ein 15% Willkommens-Gutschein* für Dich.

Storefinder

Finde jetzt einen Tom Tailor Store in Deiner Nähe!

Storefinder

Dein neuer Bikini betont Deine Weiblichkeit: Trendy an den Strand!

Am Beach, am Baggersee oder im Schwimmbad um die Ecke: Ein Bikini ist das Sonnenaccessoire schlechthin! Varianten gibt es hier ohne Ende – Du findest Modelle in allen erdenklichen Farben, Formen, Schnitten und Materialien. Mit oder ohne Bügel, sportlich oder sexy, uni oder gemustert: Wer den perfekten Bikini sucht, sollte diesen sowohl nach persönlichem Geschmack als auch nach den eigenen körperlichen Gegebenheiten auswählen. Doch welcher Bikini passt denn nun zu Dir und Deiner Figur? Schau Dich am besten mal um: Bei uns von TOM TAILOR findest Du mit Sicherheit genau den Bikini-Shape, der Deinen Body perfekt in Szene setzt.

Freie Auswahl: Bikinis für kleinere Oberweiten

Frauen mit einem kleineren Busen haben es gut: Für sie gibt es bei der Auswahl ihres Bikinis praktisch keine Einschränkungen. Das Oberteil darf ruhig schön auffällig sein! Knallige Farben, Rüschen, Schleifen, Raffungen – hier geht alles, was gefällt und Spaß macht und optisch für zusätzliches Volumen sorgt. Toll eignen sich Formen wie Neckholder-, Triangel- oder Bandeau-Bikinis, bei denen das Oberteil in einem trägerlosen, um die Brust gelegten Stoffstreifen besteht. Haben sie eingearbeitete oder herausnehmbare Pads, zaubern sie ganz von selbst mehr Oberweite. Für einen zusätzlichen Push-Up-Effekt können verstellbare Träger sorgen. Auch im Hüftbereich kannst Du Deine Weiblichkeit hervorheben – Pantys mit Details wie Raffungen oder Gürteln verleihen dir tolle Kurven. Uni oder wild gemustert: In Sachen Farben und Prints können schmale Frauen absolut alles tragen. Such Dir einfach aus, was Dir gefällt – Hauptsache, Du fühlst Dich in Deinem neuen Bikini wohl!

Unbeschreiblich weiblich: Bikinis für größere Oberweiten

Ganz klar: Eine üppige Oberweite braucht Halt und sollte gestützt werden. Das Oberteil Deines Bikinis muss darum über gewisse Extras verfügen! Einsätze oder Verstärkungen können zusätzliche Stabilität geben – das gleiche gilt für breitere Träger oder einen breiteren Steg. Ein festeres Material sorgt ebenfalls dafür, dass die Brust in Form bleibt – eine gute Alternative dazu sind vorgeformte Cups oder eingearbeitete Körbchen. Möchtest Du Deinen Busen ein wenig kleiner erscheinen lassen, wähle am besten ein Bikini-Modell in einer dunklen Farbe. Auf großflächige Muster solltest Du besser verzichten! Auch Triangel- oder Bandeau-Bikinis eignen sich eher nicht für Damen mit üppiger Oberweite. Sie können Dir in der Regel einfach nicht den Halt bieten, den Du brauchst, um in Bademode eine perfekte Figur abzugeben.

Die meisten haben ihn – einen kleinen Bauchansatz

Ein durchtrainierter und superflacher Bauch ist nur den wenigsten beschieden – die meisten von uns haben an Bauch oder Hüften ein paar Pfunde zu viel! Und das ist auch gar nicht schlimm: Mit der richtigen Bademode kannst Du ganz einfach dafür sorgen, dass Deine Figur trotzdem wunderschön zur Geltung kommt. Eine tolle Idee sind hier Bikinis im Style der Fünfzigerjahre. Die dafür typischen Höschen sind taillenhoch und lassen den Bauch automatisch flacher erscheinen. Trägst Du dazu noch ein Oberteil mit einem tiefen Dekolleté, lenkt dieses zusätzlich von einem kleinen Bäuchlein ab und Du präsentierst Dich in wunderschön weiblicher Form. Wer sich mit seinem Bauchansatz nicht wohlfühlt, verzichtet besser auf zu kleine und tief sitzende Bikini-Höschen. Achte außerdem darauf, dass die Hose nirgendwo schnürt oder einschneidet – sonst bilden sich unschöne Dellen.

Wunderschön kurvig: Bikinis für Ladys mit schmaler Taille und breiten Hüften

Eine schmale Taille wünscht sich wohl jede Frau – sind die Hüften breiter, möchten viele davon jedoch gern ablenken. Am besten gelingt das, wenn der Blick nach oben gelenkt wird: zum Beispiel mit einem Bikini, der auffällige Details am Oberteil hat. Fransen, Muster, Rüschen, Applikationen – hier geht so ziemlich alles! Ideal sind auch Bandeau-Formen mit oder ohne Träger, die breitere Hüften optisch ausgleichen können. Dazu passen besonders gut unifarbene oder nur dezent gemusterte und klassisch geschnittene Höschen. Nicht empfehlenswert sind bei solchen Figuren zu knapp geschnittene Unterteile.

So hast du lange Freude an Deinem neuen Bikini

Chlor, Schweiß, Sonnencreme, Salzwasser: Bikinis müssen ganz schön was mitmachen! Damit ihre elastischen Fasern nicht zu stark strapaziert werden, sollten sie am besten immer mit einem Feinwaschmittel gewaschen und hinterher sehr gründlich ausgespült werden. Trocknen lässt Du sie am besten im Schatten: Durch die pralle Sonne könnten ihre Farben ausbleichen und durch heiße Luft ihre Fasern spröde werden. Ganz wichtig: Bikinis nie nass in der Badetasche vergessen, sondern immer sofort aufhängen!